Pforzheim

Stadt bekämpft Eichenprozessionsspinner

STAND

Die Stadt Pforzheim startet in der kommenden Woche mit der Bekämpfung des Eichenprozessionsspinners. Der Schädling breitet sich durch den Klimawandel immer weiter aus. Die Raupen des Eichenprozessionsspinners fressen sich an den Bäumen satt und verursachen so Schäden. Außerdem entwickeln sie Brennhaare, die bei Menschen allergische Reaktionen auslösen können. Wegen des milden Winters rechnet die Stadt Pforzheim in diesem Jahr mit mehr Eichenprozessionsspinnern. Sie startet deshalb schon jetzt mit vorbeugenden Maßnahmen. Dabei kommen chemische, aber auch natürliche Schädlingsbekämpfer zum Einsatz. Dafür wurden an bestimmten Eichen auf Spielplätzen, in Parks und Grünanlagen Vogelnistkästen aufgehängt. Vögel sind natürliche Feinde des Eichenprozessionsspinners.

STAND
AUTOR/IN