Ein Strafgesetzbuch und ein Mann in Richterrobe (Foto: picture-alliance / Reportdienste, dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Marijan Murat)

Prozess endete mit Freispruch

Tödlicher Streit in Pforzheim: Staatsanwaltschaft nimmt Revision zurück

STAND
AUTOR/IN
Greta Hirsch
SWR-Redakteurin Greta Hirsch Autorin Bild (Foto: SWR, Rebekka Plies)

Die Staatsanwaltschaft hat nach dem Freispruch im Prozess um einen tödlichen Streit in Pforzheim ihre Revision zurückgenommen. Die der Nebenklage hat allerdings weiterhin Bestand.

Angeklagt wegen Totschlags war damals ein 28-jähriger Mann. Er wurde beschuldigt, im März vergangenen Jahres am Waisenhausplatz in Pforzheim einen 19-Jährigen im Streit mit einem Messer tödlich verletzt zu haben.

Nebenklage hält an Revision fest

Das Landgericht Karlsruhe kam zu der Überzeugung, dass der 28-Jährige aus Notwehr gehandelt habe, und sprach ihn daher frei. Die Pforzheimer Staatsanwaltschaft ging daraufhin in Revision. Wie ein Sprecher gegenüber dem SWR mitteilte, hat sie diese nun zurückgenommen. Bei der Überprüfung des Urteils habe man keine Rechtsfehler feststellen können und nur die würden eine Revision ermöglichen.

Auch die Nebenklage hat Revision eingelegt, die laut Landgericht Karlsruhe auch weiterhin Bestand hat. Noch ist das Urteil nicht rechtskräftig. Mit einer Entscheidung des Bundesgerichtshofs ist in mehreren Monaten zu rechnen.

Mehr zum tödlichen Messerstreit in Pforzheim

Pforzheim

Fast zeitgleich - aber kein Zusammenhang Tötungsdelikt in Pforzheim - Großer Polizeieinsatz in Ispringen

Am Dienstag gab es einen Großeinsatz der Polizei in Ispringen (Enzkreis). Fast zeitgleich gab es einen Einsatz in Pforzheim - nach einem Tötungsdelikt.

Pforzheim

Hintergründe völlig unklar Tödliche Messerstecherei in Pforzheim vor Gericht

Eine tödliche Messerstecherei im März in Pforzheim wird ab Dienstag vor dem Landgericht Karlsruhe verhandelt. Ein 19-jähriger Mann war bei dem Streit ums Leben gekommen.

SWR4 BW am Nachmittag SWR4 Baden-Württemberg

Karlsruhe

Verfahren wird möglicherweise neu aufgerollt Revision nach Urteil im Prozess um tödlichen Streit in Pforzheim eingelegt

Nach dem Freispruch im Prozess um einen tödlichen Streit in Pforzheim hat die Staatsanwaltschaft Revision eingelegt. Bei der Urteilsverkündung am Mittwoch war es zu Tumulten gekommen.

SWR4 BW am Vormittag SWR4 Baden-Württemberg