Aluminium-Bierfässer auf einem Laufband in der Abfüllmaschine (Foto: SWR, Wolfgang Hörter)

Lieferengpässe und Preisexplosion bei Rohstoffen

"Die Lage ist ernst!" - Pforzheimer Brauerei Ketterer macht sich Sorgen

STAND
AUTOR/IN

Am Samstag war Tag des deutschen Bieres. Trotzdem sind die Brauereien, wie etwa die Brauerei Ketterer in Pforzheim, derzeit nicht wirklich in Feierlaune.

Nach zwei Jahren Pandemie bewegt sich der Bierverkauf zwar langsam wieder in Richtung des Niveaus von vor der Pandemie, doch der Krieg in der Ukraine macht den Brauern erneut einen Strich durch die Rechnung. Der Grund: Lieferengpässe und eine regelrechte Preisexplosion bei den Rohstoffen.

In der Pforzheimer Brauerei Ketterer stand die Abfüllanlage für Bierfässer in den vergangenen zwei Jahren oft still. Doch jetzt läuft sie wieder. Dennoch macht sich Inhaber Michael Ketterer Sorgen.

"Die Lage ist schon ernst und auch dramatisch."

Abfüllanlage für Flaschen in der Brauerei Ketterer (Foto: SWR, Wolfgang Hörter)
Abfüllanlage der Brauerei Ketterer Wolfgang Hörter

Sorgen bereiten zum Beispiel die steigenden Energiepreise, denn die Bierproduktion im Sudkessel braucht Wärme. Die Flaschen werden mit heißem Wasser gespült und das fertige Bier kommt in Kühlräume.

Außerdem gibt es Lieferengpässe und Preissteigerungen beim Einkauf, etwa beim Malz. Das wird aus Gerste oder Weizen produziert, und da steigen die Weltmarktpreise. Die meisten Brauereien haben üblicherweise längerfristige Lieferverträge für Malz - doch die decken nur 70 bis 80 Prozent des jährlichen Bedarfs.

Brauer freuen sich auf den Sommer

Jetzt hoffen die Brauereien auf den kommenden Sommer. Der Bierabsatz steigt wieder. Er liegt zwar immer noch rund 17 Prozent unter dem Absatz von vor der Pandemie, aber kaum eine Brauerei musste während der Corona-Krise aufgeben, sagt der Präsident des baden-württembergischen Brauerbunds, Matthias Schürer.

Heubach

Von der Ostalb bis Bayerisch Schwaben Kleine Brauereien: Warum der Bierpreis steigen wird

Bier wird vermutlich bald teurer, sagen kleine Brauereien von der Ostalb und der Region Donau-Iller. Denn die Glasflaschen kosten mehr - doch das ist nicht das einzige Problem.  mehr...

Geld Bier wird teurer - auch wegen Corona

Drei große Brauereien wollen die Preise für Bier erhöhen. Schuld sei unter anderem die Pandemie, aber auch andere Probleme.  mehr...

Baden-Württemberg

Geld Bier wird teurer - was Corona damit zu tun hat

Brauereien kämpfen mit einigen Problemen - das werden wohl auch bald die Kunden zu spüren bekommen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN