Karlsruhes Landrat Christoph Schnaudigel steht bei Neuburgweier am Rhein. (Foto: SWR)

Christoph Schnaudigel im Sonntagsspaziergang

Karlsruher Landrat blickt mit Zuversicht nach vorne

STAND
AUTOR/IN
Jürgen Essig

Der Südbadener Christoph Schnaudigel ist seit 2007 Chef der Verwaltung im Landkreis Karlsruhe. Im Hochhaus an der Karlsruher Kriegsstraße und in Nebenstellen ist er für rund 2.500 Mitarbeiter verantwortlich.

"Der Job des Landrats ist eine der schönsten Aufgaben, die das Land zu vergeben hat", sagt Christoph Schnaudigel. Seit 2007 ist der Jurist und Christdemokrat Chef der Verwaltung im Landkreis Karlsruhe mit rund 2.500 Mitarbeitern. Geboren wurde er in Singen am Hohentwiel, also gerade noch auf der badischen Seite des Landes.

Baden hat Standortvorteile

Er werde dank seines leichten Dialekt-Einschlags gerne mal als Schwabe identifiziert, erzählt Christoph Schnaudigel, aber da müsse man drüber stehen. Schließlich gebe es in Baden, besonders in seinem Landkreis, ja zahlreiche Standortvorteile gegenüber Württemberg, meint er mit einem vielsagenden Lächeln.

Verwaltung im Krisenmodus

Der Beruf des Landrats sei auch deswegen so interessant, weil man für fast alles zuständig sei, erzählt Christoph Schnaudigel im Sonntagsspaziergang in SWR4 Baden-Württemberg. Dabei hätte er auf Corona gerne verzichtet. Zuerst die Flüchtlingskrise, dann Corona und jetzt der Ukraine-Krieg. Seit Jahren arbeite die Verwaltung nur noch im Krisenmodus, sagt Christoph Schnaudigel, aber dafür sei man ja schließlich auch gewählt worden.

Christoph Schnaudigel (CDU) (Foto: SWR)
Das neue Landratsamt

Trotz aller Schwierigkeiten, trotz Klimawandel, Digitalisierung, Kostensteigerungen und Überalterung der Gesellschaft gehe er mit Zuversicht die nächsten Aufgaben an. Ob er sich allerdings im kommenden Jahr nochmal zur Wahl stellt? "Das werde ich mir im Sommer überlegen und dann im Kreistag bekannt geben".   

Bruchsal

Petra Pechaček im Sonntagsspaziergang 300 Jahre Schloss Bruchsal – Von der Kunst eine Residenz einzurichten

Petra Pechaček ist Kuratorin der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg. Sie hat die Beletage im Bruchsaler Schloss eingerichtet, dessen 300. Geburtstag in diesem Jahr gefeiert wird.

Karlsruhe

Michael Hoffmann im Sonntagsspaziergang Wenn man im März schon an Weihnachten denkt

Der Karlsruher Unternehmer Michael Hoffmann hat eine große Weihnachtsshow mit 2.000 Mitwirkenden entwickelt. "Weihnachten neu erleben" soll die christliche Bedeutung des Festes wieder in den Vordergrund rücken.

Karlsruhe

Wissenschaftlerin im Sonntagsspaziergang Marion Weissenberger-Eibl - Die Zukunftsforscherin der Bundeskanzlerin

Marion Weissenberger-Eibl ist die Leiterin des Fraunhofer-Instituts für Systemtechnik und Innovation (ISI) in Karlsruhe. Die Zukunftsforscherin hat außerdem noch einen Lehrstuhl am Karlsruher Institut für Technologie (KIT).

STAND
AUTOR/IN
Jürgen Essig