Feuerwehrfahrzeuge stehen vor dem Silo einer Firma in Neuenbürg (Foto: Pressestelle, Einsatz-Report24 / Markus Rott)

Großeinsatz der Feuerwehr

Schwelbrand im Silo eines Lebensmittelherstellers in Neuenbürg

STAND
AUTOR/IN
Katharina Raquet

Bis Montagvormittag war die Feuerwehr mit einem größeren Aufgebot bei einem Pektin-Hersteller in Neuenbürg im Enzkreis im Einsatz. Dort war ein Schwelbrand in einem Silo mit Pellets entstanden.

Am Sonntagfrüh wurde der Schwelbrand bemerkt. Die Löscharbeiten gestalteten sich schwierig in dem etwa 15 Meter hohen Silo mit einem Fassungsvermögen von 1.500 Kubikmetern. Nach vielen Stunden konnte der Brand dann mit CO2 gelöscht werden. Ein Feuerwehrmann musste aufgrund der Hitze und der Anstrengung mit Kreislaufproblemen kurzzeitig ins Krankenhaus.

Temperatur in weiterem Silo stieg an

Außerdem stieg in einem weiteren Silo die Temperatur an, sodass es von der Feuerwehr geleert werden musste, bevor ein Brand entstehen konnte. Ursache und Schadenshöhe des Schwelbrands in dem Neuenbürger Unternehmen sind noch nicht bekannt.

STAND
AUTOR/IN
Katharina Raquet