STAND

Auch in der Region ist der Jahreswechsel überwiegend ruhig verlaufen.
Kleinere Brände und einzelne Verstöße gegen die Corona-Beschränkungen - das ist die Bilanz der Polizei.

Die Silvesternacht sei merklich ruhiger verlaufen als in den vergangenen Jahren. Die meisten Menschen hätten sich an die Corona-Regeln gehalten. In Illingen im Enzkreis setzte ein verirrter Silvesterböller Gartenmöbel und eine Terrassenüberdachung in Brand. Durch ein Feuer in einer Mülltonne wurde in Waghäusel (Landkreis Karlsruhe) eine Hausfassade beschädigt.

Brand eines Funkturms mit hohem Sachschaden

In Keltern (Enzkreis) brannte am Silvesterabend ein Mobilfunkturm. Allerdings geht die Polizei nicht von Feuerwerk als Brandursache aus. Auch den Haustieren "bescherte" die corona-bedingt eingeschränkte Böllerei einen ruhigeren Jahreswechsel - hieß es von der Polizei in Rastatt und Baden-Baden: nur zwei entlaufene Hunde seien dem Lagezentrum gemeldet worden.

Baden-Württemberg

Jahreswechsel 2020/21 So verlief die Silvesternacht in Baden-Württemberg

Die Silvesternacht verlief wegen der Corona-Pandemie ungewöhnlich ruhig. Trotzdem hat die Polizei Tausende Verstöße gegen die Corona-Verordnung festgestellt.  mehr...

Das war das Corona-Silvester 2020 Viel, viel Ruhe – und ein paar schreckliche Unfälle

Es war ein Silvester wie in Zeiten, die lange vorbei sind: kleine Zusammenkünfte, ein paar Böller und eine große Stille. Leider lief es für einige Menschen in dieser Corona-Silvesternacht dennoch schlecht. Im Elsass starb ein junger Mann auf schreckliche Weise.  mehr...

Rheinland-Pfalz

Rheinland-Pfalz startet ins neue Jahr Das ist in der Silvesternacht passiert

In der Silvesternacht ist es in Rheinland-Pfalz....  mehr...

Guten Morgen Rheinland-Pfalz SWR1 Rheinland-Pfalz

STAND
AUTOR/IN