STAND

In Baden-Baden ist am Dienstag die "Goldene Rose" beim 68. Internationale Rosenneuheiten-Wettbewerb gekürt worden. Sie gilt als schönste Rosenneuzüchtung.

Bei der Siegerrose handelt es sich um eine spezielle fuchsiarote Kletterrose mit kleinen Blüten. Sie trägt den Namen "Perennial Red Domino" und wurde aus 124 Neuzüchtungen als schönste Rose gekürt

Bei dem Rosenneuheiten-Wettbewerb auf dem Baden-Badener Beutig oberhalb der Stadt handelt es sich um den einzigen Wettbewerb seiner Art in Deutschland. Die Veranstaltung ist der erste internationale Rosen-Wettbewerb, der dieses Jahr in Europa stattfindet. Die meisten bedeutenden Wettbewerbe, wie die in Rom, Barcelona und Paris mussten wegen Corona bereits abgesagt werden. SWR-Hörfunkreporter Markus Bender hat sich selbst ein duftiges Bild gemacht:

Internationale Fachjury kürt die schönsten Rosen

Exakt 124 Rosensorten wurden von Spezialisten aus neun Ländern beurteilt. Diese Rosenexperten kommen zum größten Teil aus Nachbarländern von Deutschland. Um am Wettbewerb teilnehmen zu können, müssen die Rosen Neuheiten sein, die in dieser Form noch nicht im Handel erhältlich sind.

Rosengarten auf dem Beutig in Baden-Baden (Foto: SWR)
Rosengarten auf dem Beutig in Baden-Baden

Auch Duft wird bewertet

Vergeben wurden Medaillen in sechs Rosenklassen. Der wichtigste Preis war der Ehrenpreis "Goldene Rose von Baden-Baden". Er gilt als eine der weltweit wichtigsten Auszeichnungen für neue Rosen. Auch besonders gute Düfte von Rosen wurden bewertet. SWR-Reporter Martin Besinger berichtet von den Rosenneuheiten 2020:

STAND
AUTOR/IN