STAND
AUTOR/IN

Das Europabad in Karlsruhe hat zwar das erste Mal seit seiner Eröffnung vor zwölf Jahren kein Wasser in den Becken, doch die Zwangspause wird für Renovierungsarbeiten genutzt.

Dauer


Das Bad wird auf Vordermann gebracht, um sich nach Corona von seiner besten Seite zu zeigen. Bäderchef Oliver Sternagel gab sofort nach Schließung das Kommando anzupacken.

Dauer


"Wir nutzen die Corona-Pause, wir müssen sie nutzen, und es spielt uns ein bisschen in die Karten, weil wir jetzt Sachen machen können, die wir sonst nicht machen könnten."

Bäderchef Oliver Sternagel


Pro Monat entgehen jetzt 500.000 Euro Einnahmen aber statt gejammert, wird gearbeitet und alle sind mit dabei. Bis zu 50 Handwerker sind täglich im Einsatz. Wann es wieder los geht, weiß natürlich keiner, aber wenn es soweit ist: Das größte Bad der Region ist hübscher denn je.

STAND
AUTOR/IN