Mobile Impfaktion in Bruchsal (Foto: picture-alliance / Reportdienste, picture alliance/dpa | Philipp Schulze)

Gegen die vierte Welle

Regionale Impfangebote im Raum Karlsruhe/Calw werden ausgeweitet

STAND
AUTOR/IN

Nur mit Impfungen könne die vierte Welle der Corona-Infektionen gebrochen werden, sagen Experten. Daher werden auch im Raum Karlsruhe/Pforzheim/Calw Impfangebote ausgebaut.

Die Anzahl der mobilen Impfteams wird nochmals erhöht. Bald sind es 130 im Land. Am Klinikum Karlsruhe sind aktuell acht Teams abrufbar, die für die Stadt, für Baden-Baden, Calw, den Enzkreis, Pforzheim und Rastatt zuständig sind. Darüber hinaus gibt es weitere mobile Impfteams im Klinikum Heidelberg, die für den Landkreis Karlsruhe angefordert werden können.

Reaktivierung von Impfzentren ist nicht vorgesehen

Solche Teams könnten zum Beispiel auch in festen Räumlichkeiten Impfaktionen anbieten. Die Reaktivierung von Impfzentren sei dagegen nicht geplant, hieß es auf Anfrage bei der Landesregierung. Aber es gebe Überlegungen für andere stationäre Angebote.

Mobile Teams sollen regelmäßig vor Ort kommen

Mobile Impfteams könnten nach Vorstellung des ersten Landesbeamten im Landkreis Karlsruhe, Knut Bühler, so eingesetzt werden, dass sie über einen gewissen Zeitraum an einem bestimmten Ort Impfungen vornehmen. Diese Impfambulanzen könnten bis zu 200 Impfungen pro Tag vornehmen. Andere mobile Teams schaffen sonst nur rund 100 Impfungen täglich.

Darüber hinaus hat auch das Rote Kreuz im Landkreis Karlsruhe stationäre Impfungen und ein eigenes Impfmobil angeboten. Hier müsse allerdings noch die Kostenfrage geklärt werden. Als ein möglicher Standort für eine Impfambulanz ist Bretten im Gespräch. Allerdings, so Bühler, sei vieles in der Mache, aber noch nichts wirklich abgeschlossen.

Enzkreis will Öffnungszeiten der Impfambulanz verbessern

Am Landratsamt des Enzkreises gab es am Dienstagvormittag eine Sitzung der Corona-Stabsstelle. Dabei wurde beschlossen, die Öffnungszeiten der Impfambulanz in Pforzheim auszuweiten. Nach Angaben der Kreisverwaltung wird die Ambulanz derzeit stark nachgefragt. Allein am Montag wurden dort 250 Menschen geimpft. Darüber hinaus soll es auch im Enzkreis zusätzlich mobile Angebote geben.

Im Landratsamt Rastatt verweist man auf das Impfangebot im Rossi-Haus, das sehr gut angenommen werde. Zusätzlich wird es auch hier mobile Impfteams geben. Zusätzliche Ambulanzen seien im Landkreis Rastatt nicht geplant.

Karlsruhe/Pforzheim

Druck auf Ungeimpfte wächst Großes Interesse an Corona-Impfaktionen in Karlsruhe und Pforzheim

Kostenpflichtige Tests, Diskussionen um eine 2G-Regelung und Nachteile im Alltag - der Druck auf Ungeimpfte wächst. Corona-Impfaktionen in Karlsruhe und Pforzheim sind zunehmend gefragt.  mehr...

Stuttgart, Mainz, Berlin

COVID-19: Impfungen im Südwesten Corona-Impfen: Aktuelle Zahlen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz

In Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz wird seit Ende Dezember gegen das Coronavirus geimpft. Hier finden Sie die aktuellen Impfzahlen.  mehr...

Baden-Württemberg

Debatte über Impfpflicht Mehr Freiheiten für Geimpfte als für Ungeimpfte? - Was rechtlich erlaubt ist

Ärzte und Virologen betonen immer wieder – Impfen ist der einzige Weg aus der Pandemie. Aber die Impfbereitschaft in Deutschland stagniert. Wäre eine Impfpflicht rechtlich zulässig?  mehr...

STAND
AUTOR/IN