STAND
AUTOR/IN

Der 14-Jährige, der am Mittwoch einen 13-Jährigen in Sinsheim (Rhein-Neckar-Kreis) getötet haben soll, verletzte bereits im November einen Mitschüler in Östringen (Landkreis Karlsruhe) schwer. Dort fragt man sich, wie das geschehen konnte.

Seit der Tat am Mittwoch in Sinsheim ist auch in Östringen alles wieder da. Ende November verletzte der tatverdächtige 14-Jährige in einer Östringer Realschule einen Mitschüler im Klassensaal mit mehreren Messerstichen schwer. Danach kam er mehrere Wochen in die Psychiatrie. Die Östringer sind nach der mutmaßlich zweiten schweren Straftat des 14-Jährigen geschockt und nachdenklich:

SWR-Reporter Teo Jägersberg berichtet aus Östringen, wo die mutmaßliche Tat eines 14-Jährigen viele Fragen aufwirft:

Sinsheim

Tatverdächtiger bereits zuvor mit Messerangriff aufgefallen Tötung eines 13-Jährigen in Sinsheim: Behörde überprüft Vorgänge beim Jugendamt

Nach der tödlichen Messerattacke auf einen 13-Jährigen in Sinsheim (Rhein-Neckar-Kreis) bestreitet der 14-jährige Verdächtige die Tat. Weil er bereits zuvor eine schwere Gewalttat begangen hatte, prüfen die Behörden, ob sie alles richtig gemacht haben.  mehr...

STAND
AUTOR/IN