STAND

Bei einer Durchsuchungsaktion gegen illegale Schleuser in Schömberg (Landkreis Calw) hat die Polizei zwei Verdächtige festgenommen. Gegen zahlreiche weitere Personen wurde Anzeige erstattet.

Die Ermittlungen hatten laut Polizei ergeben, dass sich in einem sechsstöckigen Gebäude im Ortsteil Langenbrand Menschen aus Ländern außerhalb der EU aufhielten. Diese seien mit gefälschten Papieren eingeschleust worden, heißt es.

In dem Gebäude in Schömberg-Langenbrand trafen die Beamten insgesamt 37 Personen an, zwei von ihnen wurden festgenommen, 19 wurden angezeigt. Auch vier Objekte in Pforzheim und zwei im Kreis Calw wurden bei der Aktion durchsucht, außerdem mehrere Fahrzeuge. Die Polizei beschlagnahmte Vermögenswerte im sechsstelligen Bereich.

Böblingen

Zoll ermittelt 14 Beschuldigte Razzia gegen Schleuserring in Region Stuttgart

Zollbeamte der Finanzkontrolle Schwarzarbeit haben am Mittwoch Wohn- und Geschäftsräume in der Region Stuttgart durchsucht. Der Zoll ermittelt in diesem Fall seit zwei Jahren.  mehr...

Ermittlungen gegen Schleuser und illegal Eingereiste Bundespolizei Konstanz durchsucht Wohnungen und Gaststätten

80 Beamte der Bundespolizeiinspektion Konstanz haben am Mittwoch mehrere Wohnungen und Gaststätten in Konstanz, Radolfzell und Tuttlingen durchsucht. Das teilte die Staatsanwaltschaft mit.  mehr...

STAND
AUTOR/IN