STAND

Im Raum Rastatt/Baden-Baden ist ein Rauschgifthändlerring zerschlagen worden. Das berichten die Staatsanwaltschaft Baden-Baden und das Landeskriminalamt Baden-Württemberg. Im Zuge der weltweiten Operation “Trojan Shield” vollstreckten Beamtinnen und Beamte des Landeskriminalamtes Baden-Württemberg mehrere Haftbefehle gegen Beschuldigte aus dem Raum Baden-Baden, Rastatt und Kehl. Mit vermeintlich abhörsicheren Telefonen haben die Ermittler die Kriminellen in eine Falle gelockt. Dem Hauptbeschuldigten in Baden-Baden werden 14 Fälle des Handels mit insgesamt knapp 140 Kilo Marihuana, 20 Kilo Haschisch und zwei Kilo Kokain zur Last gelegt.

STAND
AUTOR/IN