Symbolbild Blaulicht

LKW hatte Textilien geladen

Stau nach LKW-Brand auf der A5 bei Rastatt

Stand
Autor/in
Sebastian Binz
Portrait Sebastian Binz

Weil der Auflieger eines Stattelzugs Feuer gefangen hatte, kam es auf der A5 bei Rastatt zu massiven Verkehrsbehinderungen. Verletzt wurde bei dem Brand niemand.

Auf der A5 gab es nach einem LKW-Brand massive Verkehrsbehinderungen. Stundenlang waren zwischen den Anschlussstellen Rastatt-Nord und Karlsruhe-Süd zwei von drei Spuren gesperrt. Es bildeten sich über zehn Kilometer Stau.

Brandursache war wohl ein geplatzter Reifen

Nach Polizeiangaben war am Samstagmorgen der Auflieger eines Sattelzugs in Brand geraten. Ursache war wohl ein geplatzter Reifen. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf 150.000 Euro.

Der LKW hatte Textilien geladen. Um mögliche Glutnester zu löschen, musste die Feuerwehr die Ladung auseinanderziehen. Die Bergungsarbeiten liefen mehrere Stunden. Es bildete sich zeitweise ein Stau über 14 Kilometer.