Karlsruhe/Pforzheim

Keine größeren Quarantänemaßnahmen an Schulen

STAND

Das Infektionsgeschehen an Schulen und Kindergärten in der Region hat laut den Gesundheitsämtern bislang keine größeren Quarantänemaßnahmen zur Folge. Die größten Ausbruchszahlen gibt es im Stadt- und Landkreis Karlsruhe. Laut Gesundheitsamt gibt es aktuell 360 Fälle an 190 Schulen. Ganze Klassen mussten nur in einzelnen Fällen in Quarantäne. Das Gesundheitsamt rechnet angesichts steigender Omikron-Zahlen aber damit, dass es Fälle an jeder Schule geben wird. Auch im Landkreis Rastatt und Stadtkreis Baden-Baden gibt es keine Schließungen, allerdings sind zwei Kindergartengruppen und eine Klasse komplett in Quarantäne. Vereinzelte Infektionsfälle in Schulen ohne größere Quarantänemaßnahmen gibt es auch in Pforzheim und im Enzkreis.

STAND
AUTOR/IN