STAND
AUTOR/IN

Im Murgtal sorgt die PFC-Entsorgung auf der Mülldeponie in Gaggenau-Oberweier für Unmut. Am Sonntag hat die Bürgerinitiative "Stop Deponie Oberweier" gegen die geplante Deponie-Erweiterung protestiert.

Der Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises Rastatt beabsichtigt den Ausbau der Deponie "Hintere Dollert", um dort künftig PFC-belastetes Bodenaushub-Material aus der Region Mittelbaden zu entsorgen. An der Kundgebung gegen das Vorhaben auf dem Sportplatzgelände in Gaggenau-Oberweier (Kreis Rastatt) haben sich rund 350 Teilnehmer beteiligt.

Protest mit Hygienekonzept und Abstandsregeln

Die Teilnehmer nahmen wegen der Corona-Maßnahmen mit Sicherheitsabstand an vorgezeichneten Markierungen auf dem Sportplatz in Oberweier an der Demonstration teil. Überall im Ort waren Plakate gegen die geplante Erweiterung zu sehen. Die Bürgerinitiative „Stop Deponie Oberweier“ fürchtet, dass künftig Giftstoffe aus PFC-belastetem Bodenaushub aus der Deponie ins Grundwasser gelangen könnten. Auch mehrere Experten kamen bei der Veranstaltung zu Wort.

"Diese Deponie darf nicht erweitert werden, nein, sie muss saniert werden, weil es ein Riesen-Altlastenproblem ist."

Dietrich Knoerzer, Bügerinitiative "Stop Deponie Oberweier"

Bürgerinitiative gegen Lagerung von PFC

Auf Plakaten und in sozialen Netzwerken hatte die Bürgerinitiative für die Teilnahme an der Demonstration geworben. Die Bürgerinitiative wendet sich gegen die Lagerung von PFC auf der Mülldeponie, sie wirft dem Abfallwirtschaftsamt Rastatt mangelnde Transparenz bei der Informationspolitik vor. Die Bürgerinitiative fordert nun vom Landkreis Rastatt lückenlose Aufklärung über die PFC-Entsorgung.

Landratsamt veröffentlicht Video für mehr Transparenz

Landrat-Stellvertreter Jörg Peter erklärte, dass der Grundsatz sei, Abfälle dort zu entsorgen, wo sie auch anfielen und es nicht sein könne, dass man sich aus der Verantwortung nehme und Müllexporte, insbesondere PFC-Abfälle, in die dritte Welt gebracht würden.

In einem vom Landratsamt veröffentlichten Video nimmt die Behörde inzwischen Stellung zu den Vorwürfen der Bürgerinitiative "Keine Deponieerweiterung - Kein PFC" und verweist auf die Rechtmäßigkeit der Konzentratrückführung des Sickerwassers, was auch das baden-württembergische Umweltministerium in einem Schreiben kürzlich bestätigte und dem Landkreis das Vorgehen als korrekt attestierte.   

Im Sommer soll der Kreistag über eine Erweiterung der Deponie entscheiden.

Bürgerinitiative fordert Transparenz Im Murgtal wächst der Widerstand gegen die PFC-Entsorgung

Im Murgtal wächst der Widerstand gegen die Entsorgung von PFC auf der Mülldeponie in Gaggenau-Oberweier. Der Landkreis Rastatt hat dort einen Sickerwasser-Kreislauf installiert und will Bodenaushub lagern.  mehr...

Iffezheim

PFC-belastetes Grundwasser Leitungsbau zur Trinkwasserreinigung bei Baden-Baden

Mit einem Spatenstich haben am Montagnachmittag die Bauarbeiten begonnen, um das Trinkwasser von Iffezheim und Hügelsheim PFC-frei zu halten. Dazu werden Leitungen zum Wasserwerk im Baden-Badener Stadtteil Sandweier gebaut, wo das Wasser künftig gereinigt wird.  mehr...

Stadt warnt vor Wasserentnahme Rastatt: PFC-Grenzwerte im Grundwasser überschritten

In Teilen von Rastatt sollen Grünflächen, Sportanlagen und heimische Gärten ab sofort nicht mehr mit Grundwasser bewässert werden. Nach Mitteilung der Stadt gilt dies für mehrere Ortsteile.  mehr...

STAND
AUTOR/IN