Vorstellung des neuen Stadtbahn-Modells in Karlsruhe (Foto: SWR, Greta Hirsch)

Erste Bahnen ab 2025 erwartet

Neues Stadtbahn-Modell: Verkehrsbetriebe Karlsruhe laden zum Probesitzen

STAND
AUTOR/IN
Greta Hirsch
SWR-Redakteurin Greta Hirsch Autorin Bild (Foto: SWR, Rebekka Plies)
Wolfgang Hörter

Die Verkehrsbetriebe Karlsruhe laden Interessierte ein, das neue Stadtbahn-Modell unter die Lupe zu nehmen. Bis die ersten Bahnen aber tatsächlich rollen, wird es noch dauern.

Wie sieht der Karlsruher Bahnverkehr der Zukunft aus? Davon können sich Besucherinnen und Besucher Anafng dieser Woche ein konkretes Bild machen. Testen, fühlen, probesitzen – das neue Bahn-Modell, ein sogenanntes MockUp, soll auf Herz und Nieren geprüft werden. Begleitet wird das Ganze von den Projektverantwortlichen, die sich dadurch vor allem einen regen Austausch mit den Fahrgästen erhoffen.

Video herunterladen (10,5 MB | MP4)

Einsparungen von rund einer Million Euro pro Fahrzeug

Weltweit einzigartig macht das milliardenschwere TramTrain-Projekt nach Aussage der Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) das Beschaffungsmodell: So sollen für alle Kooperationspartner möglichst viele gleiche Teile angefertigt werden, trotzdem kann jeder individuell über Lackierung, Einstiegshöhe oder Innenausstattung bestimmen. Dadurch verringern sich die Entwicklungskosten, produziert wird in großen Massen. Auf diese Weise soll rund eine Million Euro pro Fahrzeug eingespart werden.

Einzigartiges Beschaffungsmodell beim TramTrain-Projekt nach Aussage der Verkehrsbetriebe Karlsruhe, viele gleiche Teile aber individuelle Lösungen möglich. (Foto: SWR, Felix Wnuck)
Einzigartiges Beschaffungsmodell beim TramTrain-Projekt nach Aussage der Verkehrsbetriebe Karlsruhe, viele gleiche Teile aber individuelle Lösungen möglich. Felix Wnuck

Ohne Umstieg vom Umland in die Innenstadt

Teil der Kooperation sind die VBK und die Albtal-Verkehrs-Gesellschaft (AVG) zusammen mit vier weiteren deutschen und österreichischen Verkehrsunternehmen sowie dem Land Baden-Württemberg.

Insgesamt sollen bis zu 504 Schienen-Fahrzeuge für alle Standorte bestellt werden, die typische Merkmale von klassischen Stadtbahnen sowie Regionalzügen vereinen. Sie sollen Innenstädte ohne Umsteigen mit umliegenden Ballungsräumen verbinden.

Kunden begutachten das neue Stadtbahnmodell in Karlsruhe  (Foto: SWR, Felix Wnuck)
Kunden begutachten das neue Stadtbahnmodell in Karlsruhe Felix Wnuck

Es herrscht reger Andrang in der Halle im Rheinhafen Karlsruhe. Drinnen steht das Stadtbahnmodell: sieht aus wie die spätere neue Stadtbahn, kann aber nicht fahren. Das Gerippe unter der Plastikhaut ist aus Holz, nicht aus Metall, drinnen Sitzreihen, daneben weitere Stuhlmodelle die getestet werden können. Rentner, aber auch junge Erwachsene, Familien und Kinder sind vor Ort. Die meisten sind begeistert, gleichzeitig gibt es hier und da Verbesserungsvorschläge.

"Ich finde es eine herrliche Idee, dass es so ein Modell gibt, und mir gefällt, dass man auf die Sitze, die in der Bahn verbaut sind, Einfluss nehmen kann. - "Die Notsitze drücken einem in die Halswirbel, das ist ein bisschen ein Mangel."

Auch Menschen mit Kinderwagen oder Besucher, die mit dem Rollstuhl gekommen sind, erklären, sie seien insgesamt zufrieden mit dem neuen Stadtbahnmodell und seiner Ausstattung.

 "Vom Handling mit Kinderwagen recht großzügig und auch dass die klappbaren Sitze unten bleiben." - "Die Bahn ist sehr geräumig, aber der Rollstuhlstellplatz hat mir nicht so gut gefallen, weil er so eng ist."

Interessierte können das 22 Meter lange Stadtbahn-Modell noch am Dienstag zwischen 18 und 20 Uhr in der MockUp-Halle in der Wikingerstraße in Karlsruhe begutachten. Eine Anmeldung vorab ist nicht erforderlich. Am 24. und 25.01. gibt es für die, die es in dieser Woche nicht schaffen laut Pressesprecherin noch ein letztes Mal die Möglichkeit, Probe zu sitzen.

Bewertungsbogen zur neuen Stadtbahn (Foto: SWR, Felix Wnuck)
Bewertungsbogen zur neuen Stadtbahn Felix Wnuck

Große Schwachstellen oder Patzer habe man bisher zum Glück noch nicht gehabt, erklärt Projektleiter Alexander Wetzl von TramTrain. Aber man sei einfach dankbar für Hinweise aus der alltäglichen Fahrpraxis der Fahrgäste.

Echte Stadtbahn ab 2025 auf der Schiene

Bis ältere Modelle gegen barrierefreie Neufahrzeuge ausgetauscht werden, wird es noch eine Weile dauern. Die AVG rechnet ab 2025 mit den ersten TramTrains, die VBK ein Jahr später.

Mehr zu den Bahnen in der Region

Karlsruhe

Milliardenschweres TramTrain-Projekt Karlsruher Verkehrsbetriebe enthüllen neues Stadtbahn-Modell

In Karlsruhe ist am Dienstagmittag das neue Stadtbahn-Modell des TramTrain-Projekts vorgestellt worden. Bis zu 500 Fahrzeuge sollen für Deutschland und Österreich bestellt werden.

SWR4 BW aus dem Studio Karlsruhe SWR4 BW aus dem Studio Karlsruhe

Karlsruhe

Mobile Schmiersysteme werden nachgerüstet Karlsruher Straßenbahnen sollen weniger quietschen

Die Karlsruher Straßenbahnen sollen leiser werden. Die Verkehrsbetriebe AVG und VBK rüsten in den kommenden Monaten die meisten Bahnen mit einem mobilen Schmiersystem nach.

SWR4 BW aus dem Studio Karlsruhe SWR4 BW aus dem Studio Karlsruhe

Karlsruhe

Neues Linenkonzept für das Karlsruher Netz Dichterer Takt und neue Züge - Fahrplanwechsel im Raum Karlsruhe

Zum Fahrplanwechsel am Sonntag treten im Bereich des Karlsruher Verkehrsverbunds (KVV) Fahrplanänderungen in Kraft. Gleichzeitig setzt die Deutsche Bahn in der Region neue Fahrzeuge ein.

SWR4 BW aus dem Studio Karlsruhe SWR4 BW aus dem Studio Karlsruhe