STAND

Aus bislang unbekannter Ursache gab es an einer Schule in Remchingen-Singen (Enzkreis) am frühen Nachmittag einen Amok-Alarm. Die Polizei gab kurze Zeit später Entwarnung.

Eine Durchsuchung des Schulgebäudes ergab keine Auffälligkeiten, man gehe von einer Fehlbedienung des Alarmes oder von einem technischen Defekt aus. Die 30 Schüler, die sich zum Zeitpunkt des Alarms noch in der Kernzeitbetreuung befunden hatten, werden nun von der Polizei ausgecheckt, die Sperrung rund um die Schule wurde aufgehoben. Zwischenzeitlich war die Polizei mit 30 Einsatzkräften vor Ort.

STAND
AUTOR/IN