Pflanzaktion mit Minister der Schutzaktion Deutscher Wald bei Remchingen. (Foto: SWR)

Schutzgemeinschaft Deutscher Wald

Minister Hauk pflanzt millionsten Baum bei Remchingen

STAND
AUTOR/IN

Der Klimawandel bedroht den Wald. Baden-Württembergs Forstminister Peter Hauk (CDU) hat für die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald den millionsten Baum gepflanzt.

Was hat er nicht alles mitgemacht, der Wald in Deutschland. In früheren Jahrhunderten Kahlschläge, dann der saure Regen, jetzt setzt ihm der Klimawandel zu. Jedes Jahr fallen ganze Flächen der Trockenheit und dem Borkenkäfer zum Opfer. Der Wald ist in Not.

Auch darauf soll der Tag des Baumes aufmerksam machen, der seit genau 70 Jahren begangen wird. Die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald hat vor zwei Jahren deshalb eine bundesweite Pflanzaktion gestartet. Der millionste Baum dieser Aktion wurde am Montag zum Tag des Baumes im Enzkreis bei Remchingen gepflanzt - vom für den Wald zuständigen baden-württembergischen Forstminister Peter Hauk (CDU).

Wie sieht der Wald der Zukunft aus?

Bei Remchingen werden 1.900 Baumsetzlinge gepflanzt, unter tatkräftiger Hilfe des hiesigen Waldkindergartens. Die Baumhasel ist eine jener Sorten, die auf dieser Kahlfläche den Wald der Zukunft bilden soll, erläutert Revierförsterin Sarah Zwerenz. Ein Wald, der besser mit der Trockenheit umgehen kann, als der, der hier bisher stand.

Auch Kinder helfen bei Remchingen mit den Wald der Zukunft zu sichern. (Foto: SWR)
Auch Kinder helfen bei Remchingen mit den Wald der Zukunft zu sichern.

Auch der Minister für ländlichen Raum Hauk greift zur Schaufel, um im Rahmen der Aktion der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald den millionsten Baum zu pflanzen - eine Rotbuche. Gesunder Mischwald statt plantagenähnliche Wirtschaftswälder, dieses Konzept werde in Baden-Württemberg schon seit Jahrzehnten erfolgreich vorangetrieben, sagt Hauk.

Der Wald muss stärker werden

Aktionen wie diese sollen den Wald wieder stärker machen. Das dringend was getan werden müsse, sei inzwischen auch dem letzten Waldbesitzer klar, sagt Ulrich Burr von der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald.

Johanniskreuz

Interview zum internationalen "Tag des Baumes" am 25. April Wald-Experte Michael Leschnig: "Der Mensch ist der größte Schädling für den Wald"

Der "Tag des Baumes" soll daran erinnern, wie wichtig der Wald für den Menschen ist. Michael Leschnig vom "Haus der Nachhaltigkeit" in Johanniskreuz macht sich bereits große Sorgen um die Bäume im Pfälzerwald.  mehr...

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

Mit Förderprogrammen und Forschung Baden-Württemberg will Bauen mit Holz stärker vorantreiben

Die Landesregierung will den Bau von Holzhäusern vorantreiben. Genug Holz gibt es, doch laut Bauwirtschaft gibt es einige Punkte, die die Regierung bedenken sollte.  mehr...

Wald im Klimastress Was rettet unseren Wald?

Forstleute sprechen von einem permanenten Katastrophenmodus. Weit über 100 Millionen Altbäume sind bereits abgestorben. Dazu kommen mehrere Millionen vertrocknete Jungpflanzen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN