Karlsruhe geht Mobilitätspartnerschaft ein (Foto: Pressestelle, TechnologieRegion Karlsruhe)

Technologieregion bei Mobilitätskongress Karlsruhe präsentiert sich in Stockholm

"Regiomove" oder das Testfeld Autonomes Fahren - mit diesen Projekten engagiert sich Karlsruhe seit langem für die Mobilität der Zukunft. Jetzt geht es damit zum Weltgipfel nach Stockholm.

Seit April ist die Technologieregion die erste Partnerregion des Weltmobilitätsverbands UITP. Zusammen mit dem UITP bringt die Technologieregion ein Trainingszentrum an den Start. Das Zentrum wird in Karlsruhe angesiedelt und soll Know-How aus unterschiedlichen Bereichen an Experten aus der ganzen Welt vermitteln, so Jochen Ehlgötz, Geschäftführer der Technologieregion.

Dauer

Austausch im Bereich Autonomes Fahren

Neben einem großen Messeauftritt beteiligen sich die Experten der Technologieregion unter anderem an Vorträgen und Diskussionsrunden. Unter anderem wird auch das Projekt "Regiomove" und das Testfeld Autonomes Fahren dem internationalen Publikum vorgestellt.

Dauer

Vor allem gehe es aber um den Austausch mit anderen Verkehrsexperten, so Alexander Pischon, Geschäftsführer des Karlsruher Verkehrsverbunds. Der Weltkongress für Mobilität findet alle zwei Jahre in einer anderen Weltmetropole statt.

STAND