Motorräder auf der B500 (Foto: SWR)

Unfallschwerpunkt Schwarzwaldhochstraße

Baden-Baden: Neues Tempolimit und weitere Parkplatzsperrung für Motorräder

STAND
AUTOR/IN

Die Stadt Baden-Baden will mit weiteren Maßnahmen für mehr Motorradsicherheit an der Schwarzwaldhochstraße sorgen. Unter anderem soll ein zusätzliches Tempolimit gelten.

Die B500 von Baden-Baden Richtung Freudenstadt ist bei Bikern sehr beliebt, vor allem an sonnigen Sommerwochenenden. Aber die Unfallzahlen sind erschreckend hoch. Zuletzt wurde der beliebte Parkplatz am Helbingfelsen für Motorradfahrende gesperrt. In der kommenden Woche soll ein weiterer Parkplatz zwischen Sand und Baden-Baden-Geroldsau dicht gemacht werden, um der sogenannten Poserszene keine Anlaufstelle zu bieten.

"Eine Sperrung ist das letzte Mittel. Mit der Verkehrspolizei sind wir als Stadt im ständigen Austausch, um die Situation wöchentlich zu analysieren und die Maßnahmen zu überprüfen."

Temporäre Sperrungen als letztes Mittel

Auf dem Teilabschnitt der Schwarzwaldhochstraße, soll ebenfalls ab der kommenden Woche das Tempo weiter gedrosselt werden - auf durchgängige 50 km/h. Es handelt sich um die letzten Schritte vor einer möglichen Sperrung, so der Baden-Badener Bürgermeister Roland Kaiser gegenüber dem SWR. Nach Abstimmung mit dem Regierungspräsidium Karlsruhe müsste die Stadt selbst über eine Sperrung für Motorräder an Wochenenden entscheiden.

Motorräder auf der B500 (Foto: SWR)
Blaue Streifen nahe des Parkplatzes am Helbingfelsen sollen sensibilisieren, die Geschwindigkeit zu drosseln

Stadt und Polizei wollen Ausweichverkehr auf andere Strecken verhindern

Man müsse allerdings mit Klagen dagegen rechnen und sich entsprechend absichern. Auch Ausweichverkehr sei ein Risiko, der möglicherweise auf anderen Strecken für Gefahr sorgt.

"Natürlich werden auch trotz aller Maßnahmen weiterhin Motorradfahrende auf der Schwarzwaldhochstraße unterwegs sein. Jetzt müssen wir verhindern, dass es nicht stattdessen woanders zu Verkehrsbelastungen und Unfallschwerpunkten kommt."

Die Polizei wird, laut Kaiser, ihre Motorradkontrollen besonders an Wochenenden auch weiterhin intensivieren, allerdings würden sich die Kradfahrer untereinander warnen, sodass der Effekt schnell verpufft. Auf der B500 bei Baden-Baden wurden seit 2016 25 Motorradfahrer bei Unfällen schwer verletzt, sechs weitere verunglückten tödlich. Sollten die neuen Maßnahmen keinen Erfolg zeigen und weitere Alternativen nicht in Frage kommen, könnte ein temporäres Durchfahrtsverbot für Motorräder zeitnah in Kraft gesetzt werden, so der Bürgermeister.

Baden-Baden

Um tödliche Unfälle zu verhindern Fahrverbote für Motorräder auf B500 im Gespräch

Die Schwarzwaldhochstraße von Baden-Baden Richtung Freudenstadt gilt als eine der schönsten Bikerstrecken. Aber die Unfallzahlen sind erschreckend hoch. Jetzt drohen Fahrverbote.  mehr...

Ein Toter, mehrere Schwerverletzte Schwere Motorradunfälle im Nordschwarzwald

Am Wochenende hat es im Nordschwarzwald mehrere schwere Motorradunfälle gegeben. Ein Motorradfahrer ist ums Leben gekommen, weitere wurden schwer, zum Teil lebensgefährlich verletzt.  mehr...

STAND
AUTOR/IN