Wilhelm-Tell-Denkmal an der Freilichtbühne der Volksschauspiele Ötigheim (Foto: SWR)

Größte Freilichtbühne Deutschlands

Wilhelm-Tell-Denkmal für Volksschauspiele Ötigheim

STAND

Ein Wilhelm-Tell-Denkmal ist am Freitag in Ötigheim enthüllt worden. Die Aufführung des gleichnamigen Theaterstücks 1910 war der Ursprung der heutigen Volksschauspiele Ötigheim.

Auch Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Bündnis 90/die Grünen) war zu der feierlichen Zeremonie an Deutschlands größter Freilichtbühne im Landkreis Rastatt gekommen. Das Denkmal sollte eigentlich schon 2020 zum 110-jährigen Jubiläum der Volksschauspiele errichtet werden, die Einweihung wurde aber wegen der Corona-Pandemie verschoben. Die 60.000 Euro für das zwei Meter große Denkmal wurden durch Spenden finanziert.

Video herunterladen (6 MB | MP4)

Zehntausende Besucher kommen jedes Jahr zu den Volksschauspielen Ötigheim

Das Theaterstück Wilhelm Tell von Friedrich Schiller hat in Ötigheim eine lange Tradition. Im Jahr 1910 wurde das Drama dort zum ersten Mal aufgeführt und legte damit den Grundstein für die heutigen Volksschauspiele Ötigheim und die Freilichtbühne, die jährlich zehntausende Besucher zu Theateraufführungen lockt.

Ötigheim

Modellprojekt unter Corona-Bedingungen Erfolgreicher Theatersommer der Freilichtbühne Ötigheim

Auf Deutschlands größter Freilichtbühne in Ötigheim ging am Wochenende der Theatersommer 2021 zu Ende. Insgesamt kamen zu 34 Veranstaltungen unter Corona-Bedingungen 21.500 Zuschauer.  mehr...

Pforzheim

Neue Spielzeit, neuer Intendant, neue Ideen Neuer Spielplan: Theater Pforzheim will auch junges Publikum erreichen

In einer Zeit der globalen Krisen das Wir-Gefühl stärken – mit diesem Anspruch geht das Theater Pforzheim in die neue Spielzeit. Mit dem Spielplan will das Theater verstärkt auch ein junges Publikum erreichen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN