STAND

Viele Hoteliers sind am Ende: Seit über einem halben Jahr sind die Hotels zu, Lockerungen wurden immer wieder verschoben. Jetzt gibt es aber Hoffnung. Nach Pfingsten könnte gelockert werden.

Die Corona-Krise hat viele Branchen hart getroffen, auch die Hotels und Gastronomie. Im ersten Lockdown waren sie lange zu, dann wieder seit November. Die Reserven sind längst aufgezehrt und viele bangen um ihre Existenz.

Öffnung mit Sieben-Tage-Inzidenz unter 100?

Doch jetzt gibt es einen kleinen Hoffnungsschimmer. Die Landesregierung hat Richtung Pfingsten Öffnungen in Aussicht gestellt - zumindest in Regionen mit Inzidenzwerten unter 100.

Das sei ein gutes Signal, allerdings hoffe man auf eine komplette Öffnung, also mit Schwimmbädern, Sauna und Wellness, sagt Rolf Berlin, Betreiber eines Wellnesshotels in Bad Teinach (Kreis Calw) und Sprecher des Hotel- und Gaststättenverbands Dehoga im Kreis Calw.

"Sonst bringt uns das in der Hotelerie überhaupt nichts."

Berlin hat sich darauf vorbereitet, hat in seinem Hotel ein eigenes Testzentrum aufgebaut, um alle nicht geimpften Gäste auf das Coronavirus testen zu können.

Bangen um die Existenz

Auch der Pforzheimer Hotelier und Brauereibesitzer Wolfgang Scheidtweiler sehnt sich nach Lockerungen. Ohne die Unterstützung seiner Hausbank würde sein Unternehmen möglicherweise nicht mehr existieren, so Scheidtweiler. Ein Drittel der Belegschaft müsse immer da sein, die müsse man schließlich bezahlen können, sagt der Hotelbesitzer.

Die Pläne der Landesregierung sehen vor, dass in Landkreisen mit einer stabilen Inzidenz unter 100 die Gastronomie öffnen darf. Details zu den Plänen werden derzeit noch ausgearbeitet.

Von einer Sieben-Tage-Inzidenz von unter 100 ist man in Pforzheim, im Kreis Calw und im Enzkreis allerdings noch weit entfernt. Deshalb fordert Scheidtweiler nicht mehr nur auf die Inzidenz zu achten und verweist auf die Hygienekonzepte. In den Zimmern würde mehrmals stündlich die Luft ausgetauscht, man könne auf Außengastronomie umstellen und weder bei Gästen noch bei der Belegschaft habe es bisher einen Corona-Fall gegeben.

Baden-Württemberg

Perspektive für Hotels und Gastro-Betriebe Corona-Lockdown in Baden-Württemberg: Öffnung in drei Stufen vorgesehen

Gastronomie und Hotels gehören zu den großen Verlierern der andauernden Corona-Krise. Das Land hat den betroffenen Betrieben jetzt einen dreistufigen Plan zur Öffnung in Aussicht gestellt.  mehr...

Freiburg/Schwarzwald

Die Ungeduld wächst Hoteliers und Gastronomen in Südbaden wollen wieder öffnen

Die Pfingstferien stehen vor der Tür und Hoteliers, Gastronomen und Gäste hoffen darauf, dass Urlaub im Schwarzwald möglich wird. Entsprechende Signale kommen von dem Ministerpräsidenten.  mehr...

Corona-News Bars, Kneipen und Co. öffnen, WENN...

In Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz arbeiten Politiker an einem Plan, wann und wo Cafés und Restaurants endlich wieder öffnen können. Es könnte bald soweit sein...  mehr...

STAND
AUTOR/IN