Niedrigwasser: Im Rheinhafen in Karlsruhe müssen mehr Schiffe abgefertigt werden (Foto: IMAGO, IMAGO / Panthermedia (Symbolbild))

Ein Drittel mehr Schiffe als sonst

Niedrigwasser führt zu hoher Auslastung am Rheinhafen Karlsruhe

STAND
AUTOR/IN
Laura Bisch

Schiffe können wegen Niedrigwasser derzeit nur rund ein Drittel ihrer normalen Ladung transportieren. Deswegen müssen in Karlsruhe mehr Schiffe abgefertigt werden als sonst.

Nach Einschätzung von Hafendirektorin Patrizia Erb-Korn fertigt der Rheinhafen Karlsruhe derzeit gut ein Drittel mehr Schiffe ab als bei Normalwasser. Auf Nachfrage des SWR erklärte sie, dass man zwar noch keine aktuellen Zahlen für dieses Jahr habe, sie beobachte allerdings eine noch höhere Auslastung als beim Niedrigwasser 2018. Damals habe man etwa 5.400 Schiffe im Jahr abgefertigt - normal seien etwa 4.000 pro Jahr.

2022 höhere Abfertigungszahlen im Karlsruher Rheinhafen erwartet

Für dieses Jahr erwartet die Hafendirektorin noch höhere Zahlen. Dass sich Lieferungen wegen des Niedrigwassers auf die Schiene verlegen, konnte ein Sprecher der Deutschen Bahn in Stuttgart nicht bestätigen. Das sei über die Cargo-Transporte auch nicht im großen Stil zu leisten, erklärte der Sprecher.

Immendingen

Wassermangel in Immendingen Feuerwehr geht Wasser aus - Scheune komplett abgebrannt

Beim Brand einer Scheune bei Immendingen ist der Feuerwehr am Sonntag das Löschwasser ausgegangen, weil ein Bach ausgetrocknet war. Eine kilometerlange Schlauchleitung musste her.  mehr...

SWR4 BW aus dem Studio Tübingen SWR4 BW aus dem Studio Tübingen

Ludwigshafen

Auf Grund von Niedrigwasser Schifffahrt auf dem Oberrhein größtenteils eingestellt

Der Rhein führt extrem wenig Wasser. Der für die Schifffahrt maßgebliche Pegelstand Kaub liegt am Dienstag, wie schon am Vortag, bei 32 Zentimetern – für viele Schiffe ist das zu niedrig.  mehr...

Am Nachmittag SWR4 Rheinland-Pfalz

STAND
AUTOR/IN
Laura Bisch