Karlsruhe

Neues Corona-Konzept am Klinikum

STAND

Wegen der weiter sinkenden Covid-Inzidenzen ändert das Klinikum Karlsruhe seinen Umgang mit dem Virus. Die Personalsituation bleibt jedoch weiter angespannt. Viele Infektionen auch unter Mitarbeitenden in den Kliniken der Region seien auf den Wegfall der Maskenpflicht außerhalb der Kliniken zurückzuführen, so die Geschäftsführung des Karlsruher Klinikums. Seit dieser Woche arbeite die Klinik außerdem mit einem neuen Konzept, wonach nicht die Corona-Infektion, sondern die Erkrankung, wegen der der Patient aufgenommen wurde, darüber entscheide, auf welcher Station er behandelt werde – allerdings nach wie vor isoliert in einem Einzelzimmer. Damit werden Corona-Infektionen künftig wie eine Grippe behandelt.

STAND
AUTOR/IN