Pforzheim

Direktor des Regionalverbands Nordschwarzwald tritt Amt nicht an

STAND

Der im März neu gewählte Direktor des Regionalverbands Nordschwarzwald tritt sein Amt überraschend nicht an. Das teilte der Verbandsvorsitzende Klaus Mack mit. Im März hatte die Verbandsversammlung mit großer Mehrheit Christoph Hemberger zum Nachfolger des Verbandsdirektors Matthias Proske gewählt. Dieser war nach Karlsruhe gewechselt. Nun habe den Verbandsvorsitzenden Klaus Mack in seinem Urlaub ganz überraschend die Nachricht erreicht, dass Hemberger sein Amt in Pforzheim aus persönlichen Gründen nicht antreten könne. Mack zeigte sich darüber sehr enttäuscht und veranlasste, dass sofort eine neue Stellenausschreibung vorgenommen wird. Bis zur Neubesetzung wird die Geschäftsstelle des Regionalverbandes übergangsweise vom stellvertretenden Verbandsdirektor Thomas Bahnert geleitet.

STAND
AUTOR/IN