Eingang zur neuen Unterführung in Bruchsal. Ein durchbrochenes Vordach. (Foto: SWR)

Verbindung zwischen Bahnstadt und Stadtzentrum

Bruchsaler Unterführung unter dem Bahnhof eröffnet

STAND

In Bruchsal ist am Freitagnachmittag die Verlängerung der Unterführung in die Bahnstadt eingeweiht worden. Die 13,5 Millionen Euro teure Verbindung unter dem Bahnhof wurde wegen eines Baufehlers ein Jahr später fertig als geplant.

Ein Rechenfehler in den Planungen hatte dazu geführt, dass das Betondach der Unterführung abgerissen und noch einmal neu gebaut werden musste. Bruchsals Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick (parteilos) betonte bei der Einweihung die Bedeutung der neuen Verbindung zwischen dem Stadtzentrum und der Bahnstadt im Westen.

Die neue Bahnunterführung in Bruchsal (Foto: SWR)
Die neue Bahnunterführung in Bruchsal

Über 100 Jahre war die Bahn eine Trennlinie in der Stadt die nun überwunden sei, so Petzold-Schick. Dies sei ein epochales Leuchtturmprojekt für Bruchsal. Die Unterführung war bei laufendem Bahnbetrieb gegraben worden.

STAND
AUTOR/IN