Die Tore am Schlossgarten Karlsruhe (Foto: SWR, SWR, Cornelia Stenull)

Neue Regelung am Abend

Tore im Schlossgarten Karlsruhe werden schon ab 21 Uhr geschlossen - das ist der Grund

STAND
AUTOR/IN
Cornelia Stenull

Ab sofort werden die Tore am Schlossgarten in Karlsruhe ab 21 Uhr geschlossen. Das hat die Polizei bestätigt. Grund für die neue Regelung sei die Sicherheit der Besucher.

Bisher galt für den Karlsruher Schlossgarten, dass der Park mit Einbruch der Dämmerung geschlossen wird - so steht es auch auf den Tafeln der Parkordnung. An den Eingangstoren sind jetzt neue Schilder angebracht, die auf die konkrete Schließzeit um 21 Uhr hinweisen.

Beschluss vom Land, der Stadt Karlsruhe und der Polizei

Beschlossen wurde das vom Land - konkret vom Amt für Vermögen und Bau Baden-Württemberg, zu dem der Schlossgarten gehört. Außerdem waren die Stadt Karlsruhe und die Polizei bei der Entscheidung beteiligt.

Das heißt aber nicht, dass die Polizei ab sofort jeden Abend den Park kontrolliert und die Besucherinnen und Besucher zum Verlassen des Schlossgartens auffordern wird. Ein solches Vorgehen müsste vom Land angewiesen werden, heißt es von der Polizei. Falls es aber zu Anzeigen wegen Ruhestörung oder anderer Vergehen kommen sollte, würde die Polizei aktiv werden.

Übergriffe nach der CSD-Parade im Karlsruher Schlossgarten

Hintergrund für die neue Regelung sind die jüngsten Vorfälle im Bereich des Schlossgartens. Die Polizei war deshalb seit einiger Zeit im Austausch mit der Stadt, um entsprechende Maßnahmen abzusprechen.

Die Tore am Schlossgarten Karlsruhe (Foto: SWR, SWR, Cornelia Stenull)
Die Tore am Schlossgarten Karlsruhe werden ab 21 Uhr geschlossen, SWR, Cornelia Stenull

Zuletzt war es nach der Parade am Christopher Street Day am 4. Juni zu Anfeindungen und Übergriffen im Karlsruher Schlossgarten gekommen. CSD-Teilnehmerinnen und -Teilnehmer sollen dort von anderen Gruppen attackiert worden sein.

Karlsruhe

Regenbogenflagge angezündet und Teilnehmer attackiert Staatsschutz ermittelt nach Zwischenfall bei Karlsruher CSD

Nach einer Schlägerei im Anschluss an die Christopher-Street-Day-Parade ermittelt der Staatsschutz. Eine bis zu 30-köpfige Gruppe soll mehrere Personen verletzt und eine Regenbogenflagge angezündet haben.  mehr...

SWR4 BW aus dem Studio Karlsruhe SWR4 BW aus dem Studio Karlsruhe

Eskalierende Partys - Polizei räumt Schlossgarten

Bereits in der Woche vor Pfingsten musste die Polizei den Schlossgarten nach der Eskalation einer Party räumen. Rund 3.000 Menschen haben dort exzessiv gefeiert. Es gab Anzeigen wegen Ruhestörung, außerdem kam es zu Auseinandersetzungen mit der Polizei. Beamte wurden mit Flaschen beworfen.

Karlsruhe

Ruhestörungen und Auseinandersetzungen 3.000 Feiernde: Polizei räumt Schlossgarten in Karlsruhe

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag hat die Polizei den Karlsruher Schlossgarten geräumt. Etwa 3.000 Menschen sollen dort gefeiert haben. Beamte wurden mit Flaschen beworfen.  mehr...

Karlsruhe

Polizei will eskalierende Partys verhindern Schwerpunkt-Kontrollen an Pfingsten in Karlsruher Schlossgarten und Parks

An Pfingsten werden in den Karlsruher Parks verstärkt Mitarbeiter von Polizei und Ordnungsamt unterwegs sein, um schnell auf eventuell ausufernde Partys reagieren zu können.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
Cornelia Stenull