Karlsruhe

Naturschutzverbände reichen Einwendungen gegen Kohlekraftwerk ein

STAND

Die Naturschutzverbände BUND, Nabu und LNV haben ihre Einwendungen gegen die neue wasserrechtliche Genehmigung des alten Kohlekraftwerks der EnBW RDK7 im Rheinhafen Karlsruhe eingereicht. Wie die Verbände mitteilten, lehnen sie eine Neugenehmigung ab und fordern die Stilllegung der nicht mehr dem Stand der Technik entsprechenden Anlage. RDK7 muss mit Rheinwasser gekühlt werden, was nach Auffassung der Verbände zu einer inakzeptabel hohen Belastung des Rheins durch Abwärme und Schadstoffe führt.

STAND
AUTOR/IN