Karlsruhe

Naturkundemuseum baut Netzwerk mit Artenexperten auf

STAND

Das Naturkundemuseum Karlsruhe baut ein Netzwerk von Experten zur Artenbestimmung auf. Hintergrund sei der Mangel an Fachleuten in diesem Bereich, sagte Direktor Norbert Lenz der Deutschen Presse-Agentur. Die schwindende Zahl an Taxonomen - so der Fachbegriff - solle sich besser austauschen können. Artenbestimmung werde an Universitäten immer weniger gelehrt, kritisierte Lenz. Das wirke sich auch auf die Ausbildung von Biologielehrern und damit auf die Wissensvermittlung an Kinder aus. Wenn man aber nicht wisse, welche Tier- und Pflanzenarten mit welchen Eigenschaften es gibt, könne man auch Folgen etwa des Artensterbens nicht richtig beurteilen. "Wir haben nicht nur das Zeitalter der Klimakrise, sondern auch der Biodiversitätskrise", machte Lenz deutlich. Die schaffe noch einmal andere Fakten.

STAND
AUTOR/IN