Mordprozess in Karlsruhe: Großer Andrang im Sitzungssaal

Stand
AUTOR/IN
Tiede, Mirka

Über 100 Zuschauer sind zum Auftakt des Mordprozesses in Karlsruhe gekommen. Ein Mann soll seine Ehefrau in Philippsburg erstochen haben.

Der Andrang am Landgericht Karlsruhe war am Vormittag so groß, dass nicht alle Personen im Sitzungssaal Platz gefunden haben. Laut Anklage hat der Mann in der gemeinsamen Wohnung mit einem Messer zweimal in den Rücken seiner Ehefrau gestochen. Das sei bereits tödlich gewesen. Danach soll er von vorne mehrfach zugestochen haben. Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass der Angeklagte zur Tatzeit eine Geliebte hatte und gleichzeitig das Sorgerecht für seine Kinder nicht verlieren wollte. Zur Tat will sich der 37-Jährige vor Gericht nicht äußern.

Stand
AUTOR/IN
Tiede, Mirka