STAND

Die Planungen für das PFC-Vor-Ernte-Monitoring in der Region rund um Rastatt sind angelaufen. Wie das Regierungspräsidium Karlsruhe mitteilt, werden zunächst Spargel und Erdbeeren untersucht, danach folgen Raps und Getreide und ab Spätsommer der Körnermais. Beim Vor-Ernte-Monitoring werden die Pflanzen etwa 14 Tage vor der Ernte auf PFC untersucht. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass Verbraucher keine Verunreinigungen zu befürchten haben. In den vergangenen Jahren haben die Behörden über 11 Millionen Euro für Forschungsprojekte, Untersuchungen und die Beseitigung von PFC-Schäden aufgewendet.

STAND
AUTOR/IN