STAND

Das Amtsgericht Karlsruhe hat am Dienstag einen Mitarbeiter des Badischen Staatstheaters wegen eines sexuellen Übergriffs und einer sexuellen Belästigung zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr und sieben Monaten auf Bewährung verurteilt. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der Mitarbeiter aus der Opernsparte des Staatstheaters zunächst einen Statisten sexuell belästigt und später an einem anderen Statisten sexuelle Handlungen vorgenommen hat. Die Verteidigung hatte auf Freispruch plädiert. Die Tat hat sich im Januar 2019 während einer Premierenfeier ereignet. Täter und Opfer waren zur Tatzeit betrunken und hatten während der Verhandlung vor dem Karlsruher Amtsgericht Schwierigkeiten, sich zu erinnern.

STAND
AUTOR/IN