STAND

Die Polizei warnt erneut vor Anlagebetrügern im Großraum Karlsruhe. Unbekannte hätten allein in der vergangenen Woche etwa eine halbe Million Euro erbeutet.

Bislang sind sieben Fälle bekannt, in denen die Betrüger in der vergangenen Woche zuschlugen. Allein bei einem Anleger im Großraum Karlsruhe erbeuteten die Täter rund 230.000 Euro. Laut Polizei wenden sich die Betrüger meist über Telefon, Email oder durch Inserate im Internet an ihre Opfer. Sie versprechen hohe und sichere Gewinne und verleiten die Anleger zu Geldüberweisungen ins Ausland. Die Betrüger lassen den Anlegern daraufhin gefälschte Anlage- und Renditebestätigungen per E-Mail oder Fax zukommen. Um seriös zu wirken, richten die Täter oft auch gefälschte Internetseiten ein. Die Polizei bittet, bei vermeintlich lukrativen Angeboten über Telefon oder Email vorsichtig zu sein.

STAND
AUTOR/IN