STAND

Am Freitagabend musste die Polizei im Großraum Karlsruhe zu mehreren Wasserrettungseinsätzen ausrücken. Verletzte gab es nicht. Bei Liedolsheim (Kreis Karlsruhe) wurde zunächst ein auf dem Rhein treibendes, leeres Sportboot gemeldet. Es hatte sich wegen Hochwassers vermutlich losgerissen konnte von der Feuerwehr geborgen werden. Beim Hafen Wörth (Kreis Germersheim) wurde ein Auto vom Hochwasser eingeschlossen und drohte abzutreiben. Die Fahrerin konnte sich selbst noch rechtzeitig befreien. Schließlich kam gegen 20 Uhr ein Notruf vom Streitköpflesee in Linkenheim-Hochstetten (Kreis Karlsruhe). Dort sollte angeblich ein Mensch untergegangen sein. Die Rettungskräfte suchte bis in den späten Abend mit Tauchern und einem Hubschrauber. Es wurde aber niemand gefunden oder vermisst.

STAND
AUTOR/IN