STAND
AUTOR/IN

Seit Beginn der Pandemie berichten die Ämter für Abfallwirtschaft in der Region von immer mehr Haushaltsmüll. Neben Verpackungsmüll und Wertstoffen hat vor allem die Menge an Restmüll zugenommen.

Im Vergleich zu 2019 verzeichnet beispielsweise das Amt für Abfallwirtschaft in Karlsruhe etwa ein Drittel mehr Müll. Vor allem der Verpackungsmüll habe zugenommen. Grund sind mehr Bestellungen bei Online-Shops und Lieferdiensten.

Quarantäne-Müll ist Restmüll

Aber auch Restmüll gibt es mehr. Denn Mund-Nasen-Masken oder auch Abfälle aus Quarantäne Haushalten gehören ausnahmslos in den Restmüll. Wer selbst infiziert ist sollte zudem darauf achten den Müll in möglichst reißfesten Säcken in den Restmüll zu werfen und diese gut zu verknoten.

Wertstoffhöfe quellen über

Nicht nur zuhause, sondern teilweise in der Stadt und in den Parks quellen die Mülleimer über. Die Wertstoffhöfe sind so gut frequentiert wie nie zuvor, heißt es. Denn aktuell renovieren auch viele oder entrümpeln zuhause. Dabei kommt einiges an Müll zusammen. Im Vergleich zu 2019 war das in Karlsruhe etwa ein Drittel mehr.

STAND
AUTOR/IN