Marcel van Eeden erhält den Hans-Thoma-Preis (Foto: Lukas Giesler, Staatliche Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe)

Wichtigster Kunstpreis geht nach Karlsruhe

Künstler Marcel van Eeden bekommt Hans-Thoma-Preis

STAND
AUTOR/IN
Johannes Stier
Laura Bisch
Laura Bisch, Reporterin und Redakteurin im SWR Studio Karlsruhe (Foto: SWR, SWR)

Der Hans-Thoma-Preis 2023 des Landes Baden-Württemberg geht an den Künstler Marcel van Eeden aus Karlsruhe, der mit seinen tiefschwarzen Kohlezeichnungen bekannt geworden ist.

Marcel van Eeden aus Karlsruhe ist seit 2014 Professor für Malerei und Grafik an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe, seit 2021 ist er auch Rektor der Akademie. Der gebürtige Niederländer erhält für seine künstlerische Arbeit den mit 25.000 Euro dotierten Hans-Thoma-Preis 2023 des Landes Baden-Württemberg. Es ist der wichtigste baden-württembergische Landespreis für Bildende Künstler.

Ausnahmekünstler mit internationaler Strahlkraft

Kunststaatssekretär Arne Braun (Grüne) erklärte, van Eeden setze sich im besten Sinne grenzüberschreitend für die zeitgenössische Kunst und den künstlerischen Nachwuchs in Baden-Württemberg ein. Er sei ein "Ausnahmekünstler mit internationaler Strahlkraft", sagte Braun.

"Ein Künstler, der in der zeitgenössischen Kunstszene eine ganz eigene Stimme hat."

Tiefschwarze Kohlezeichnungen

Bekannt wurde Marcel van Eeden als Kunstschaffender von meist tiefschwarzen Kohlezeichnungen, die auf alten Fotos, Illustrierten, Postkarten oder Werbematerialien basieren. Seit rund 30 Jahren arbeitet van Eeden an diesen Zeichnungen, anfangs Einzelwerke, dann Serien. Die Arbeiten des Künstlers erinnern an den "film noir" oder an "Graphic Novels", also Comics in Buchform. Dazu gehört zum Beispiel auch "The Karlsruhe Sketchbook."

Seit Jahren in Karlsruhe tätig

Der 1965 in Den Haag geborene Künstler studierte von 1989 bis 1993 an der Koninklijke Academie van Beeldenden Kunsten in seiner Heimatstadt. Als freischaffender Künstler lebte van Eeden lange in Berlin und folgte 2014 dem Ruf einer Professur nach Karlsruhe. Marcel van Eeden lebt und arbeitet in Karlsruhe, Zürich und Den Haag. Derzeit sind Werke von ihm in der Städtischen Galerie Karlsruhe zu sehen.

Drawing Rooms: Marcel van Eeden | Karl Hubbuch 29/10/2022–12/02/2023 Städtische Galerie, Karlsruhe https://t.co/Jh7sjVUSTr

Preisübergabe erst im kommenden Sommer

Die Auszeichnung soll nach Angaben des Landeskunstministeriums am 13. August 2023 in Bernau im Schwarzwald überreicht werden. Begleitet wird die Verleihung des Staatspreises von einer Ausstellung mit Werken des 56-Jährigen im Bernauer Hans-Thoma-Kunstmuseum.