STAND

Bei einer Personenkontrolle in Pforzheim hat ein 22-jähriger Mann heftigen Widerstand geleistet. Zuvor hatte er laut Polizei die Beamten eines Streifenwagens durch das geöffnete Autofenster beleidigt. Anschließend verweigerte der Mann die Angabe seiner Personalien und forderte die Beamten zum Kampf auf. Die Polizisten nahmen ihn zur Wache mit und wurden währenddessen getreten, geschlagen und bespuckt. Der Tatverdächtige muss sich nun vor Gericht verantworten.

STAND
AUTOR/IN