Leere Gleise: Bei einem Zugunglück bei Schelklingen ist ein 17-Jähriger ums Leben gekommen.  (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa  Silas Stein)

Beim Überqueren der Gleise

Mann in Karlsruhe von Zug erfasst und tödlich verletzt

STAND

Der 70-Jährige wollte die Gleise an einer Stelle überqueren, wo dies nicht erlaubt ist. Am zweiten Gleis wurde er laut Polizei von einem Personenzug erfasst und tödlich verletzt.

Ein 70 Jahre alter Mann ist am späten Samstagmorgen beim Überqueren von Bahngleisen in Karlsruhe ums Leben gekommen. Der Fußgänger wollte die Gleise laut Polizei von einer Kleingartenanlage kommend überqueren. Dabei wurde er von einem durchfahrenden Personenzug erfasst und tödlich verletzt. An der Unfallstelle darf man nicht über die Gleise laufen. Dies sei auch entsprechend beschildert, so die Polizei. Die Ermittlungen wurden von der Verkehrspolizei des Polizeipräsidiums Karlsruhe durchgeführt.

STAND
AUTOR/IN
SWR