Baden-Baden

Sechs Monate nach Mädchenmord: Angeklagter schweigt

STAND

Ein halbes Jahr nach dem gewaltsamen Tod eines sechsjährigen Mädchens in Baden-Baden hat das Landgericht noch nicht über die Zulassung der Anklage entschieden. Derzeit befindet sich der 33-jährige Beschuldigte in Untersuchungshaft. Nach Angaben der Baden-Badener Staatsanwaltschaft hat er die Zusammenarbeit mit einem Psychiater bisher abgelehnt und schweigt. Der Mann soll das Mädchen am vierten Advent vergangenen Jahres aus sexuellen Motiven getötet haben. Das Kind war mit dem Sohn des mutmaßlichen Täters befreundet und in dessen Wohnung zur Übernachtung zu Gast. Nach der Tat hatte der Mann versucht, die Wohnung in Brand zu stecken. Der Fall hatte bundesweit für Schlagzeilen gesorgt.

STAND
AUTOR/IN