Karlsruhe

LUBW warnt vor niedrigen Wasserständen

STAND

Die langanhaltende Trockenheit wird aktuell an immer mehr Gewässern in Südwestdeutschland sichtbar, meldet die Landesanstalt für Umwelt (LUBW) in Karlsruhe. Nach der Prognose der LUBW wird der Rheinpegel bei Maxau bis in zehn Tagen einen Niedrigwasserstand von 3,30 Metern erreicht haben. Derzeit führt der Rhein mittleres Niedrigwasser bei einem Pegel von 4,20 Metern in Maxau. Im Trockenjahr 2003 war der Pegel sogar auf 3,20 Meter gefallen. Laut LUBW liegen die Wasserstände landesweit inzwischen an 70 Prozent aller Gewässer unter dem normalen Niedrigwasserniveau. Grund sind fehlende Niederschläge seit Januar. Die Rheinschifffahrt muss in den kommenden Tagen mit extremen Einschränkungen rechnen, bestätigt die Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung Oberrhein.

STAND
AUTOR/IN
SWR