STAND
AUTOR/IN

Nach einem schweren Lkw-Unfall am Dienstagvormittag war die Südtangente in Karlsruhe fast den ganzen Tag gesperrt. Die Aufräum- und Reinigungsarbeiten dauerten bis zum Abend.

Nach bisherigen Ermittlungen der Polizei war ein 60-jähriger Lkw-Fahrer auf der linken Fahrspur der Südtangente (B10) von der Pfalz kommend auf einen vor ihm fahrenden Sattelzug aufgefahren. Der Lkw des 60-Jährigen durchbrach die Leitplanke der Gegenfahrbahn und kollidiert dort frontal mit einem anderen Lkw.

Zwei Personen schwer, eine lebensgefährlich verletzt

Fahrer und Beifahrer in diesem Lastwagen wurden schwer, der Unfallverursacher lebensgefährlich verletzt. Der durch den Unfall entstandene Sachschaden wird auf rund 120.000 Euro geschätzt. Erneut registrierte die Polizei zahlreiche Verkehrsteilnehmer, die keine Rettungsgasse bildeten.

STAND
AUTOR/IN