Bahnreisende steigen in einen Zug ein. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance / Daniel Kubirski | Daniel Kubirski)

Drei Monate fast vorbei

Mit 9-Euro-Ticket günstig unterwegs: Bahnreisende in Karlsruhe wollen Verlängerung

STAND
AUTOR/IN
Greta Hirsch

Noch bis Mittwoch kann das 9-Euro-Ticket im gesamten deutschen Nah- und Regionalverkehr genutzt werden. Von Reisenden am Karlsruher Hauptbahnhof kommt viel Lob, aber auch Kritik.

Seit Anfang Juni läuft die Initiative der Bundesregierung als Teil des Energie-Entlastungspakets. Mit dem 9-Euro-Ticket sollten vor allem Bürgerinnen und Bürger von den gestiegenen Energie- und Spritpreisen entlastet werden. Die Zahlen sprechen für sich: Mehr als 52 Millionen Mal wurde das Ticket in den letzten Wochen verkauft.

Mehr ÖPNV, weniger Auto - 9-Euro-Ticket gut fürs Klima

Ein Ticket ging in diesem Monat an Carmen aus Mannheim. Sie findet das 9-Euro-Ticket gut und würde sich über eine Verlängerung freuen. Ihr gefällt besonders, dass das Ticket deutschlandweit gültig ist. Ihr bisheriges Monatsticket galt nur in der Metropolregion Rhein-Neckar. Außerdem würde das günstige Ticket auch dem Klima zugutekommen, weil dadurch mehr Menschen auf den ÖPNV umsteigen und das Auto auch mal stehen lassen würden. 

"Ich finde, der öffentliche Verkehr muss vor dem Autoverkehr Vorrang haben."

Carmen aus Mannheim würde sich eine Verlängerung des 9-Euro-Tickets wünschen. (Foto: SWR, Greta Hirsch)
Carmen aus Mannheim würde sich eine Verlängerung des 9-Euro-Tickets wünschen. Greta Hirsch

Mobil und günstig in ganz Deutschland unterwegs

Auch Bastian aus Karlsruhe hat ein 9-Euro-Ticket und nutzt es am Sonntag für seine Reise nach Speyer. Für ihn war vor allem der günstige Preis ausschlaggebend. Trotzdem sagt er: "Ich glaube, es gab schon mehr Schwierigkeiten und Konflikte, weil oft die Züge nicht kamen." Trotzdem wünscht auch er sich, dass das Ticket weiterhin Bestand hat. Dadurch bekommt jeder die Möglichkeit, günstig im ganzen Land mobil zu sein.

"Ich habe auch ein Auto, aber jetzt lohnt sich Bahn fahren."

Bastian aus Karlsruhe ist mit dem 9-Euro-Ticket nach Speyer unterwegs. (Foto: SWR, Greta Hirsch)
Bastian aus Karlsruhe ist mit dem 9-Euro-Ticket unterwegs nach Speyer. Greta Hirsch

9-Euro-Ticket: Viele sind für Verlängerung des Angebots

Auf die Frage, ob das 9-Euro-Ticket verlängert werden sollte, antworten die meisten Reisenden am Karlsruher Bahnhof mit "Ja" oder "auf jeden Fall". Passend dazu haben sich am Wochenende unter anderem in Karlsruhe, Stuttgart und Freiburg Klimaaktivsten verschiedener Gruppen und Organisationen getroffen. Mit kleineren Aktionen machten sie sich stark für den bundesweiten Aktionstag der Initiative "9-Euro-Ticket weiterfahren". Sie forderten eine nahtlose Verlängerung der Nahverkehrs-Flatrate.

Baden-Württemberg

9-Euro-Ticket läuft aus Kretschmann droht mit Veto bei Nachfolgeticket

Debatte um die Nachfolgeregelung des 9-Euro-Tickets: BW-Ministerpräsident Kretschmann und BW-Verkehrsminister Hermann erhöhen mit deutlichen Worten den Druck auf Berlin.  mehr...

Guten Morgen Baden-Württemberg SWR1 Baden-Württemberg

Mehr zum 9-Euro-Ticket

Baden-Württemberg

Wie geht es weiter im ÖPNV? SPD-Chef aus BW hält 365-Euro-Ticket für ideale Lösung

Seit Juni können alle Fahrgäste im Nahverkehr deutschlandweit für 9 Euro im Monat unbegrenzt Bus und Bahn nutzen. Doch was passiert eigentlich nach dem Ende des temporären Rabatts?  mehr...

Debatte über preiswerte Tickets für Bus und Bahn 9-Euro-Ticket: Grünen-Experte für baldiges Nachfolgemodell

Kurz vor Ende des 9-Euro-Tickets hat sich Grünen-Bahnexperte Gastel für eine rasche Nachfolgelösung ausgesprochen. Vor allem der ÖPNV müsse preiswert und bezahlbar sein.  mehr...

SWR Aktuell am Morgen SWR Aktuell

Bund soll Idee und Geld liefern Verkehrsminister der Länder fordern Nachfolgemodell für 9-Euro-Ticket

Viele Menschen haben das 9-Euro-Ticket die vergangenen drei Monate genutzt. Die Verkehrsminister der Länder fordern deshalb vom Bund Geld und ein neues Nahverkehrskonzept.  mehr...

Der Nachmittag SWR1 Rheinland-Pfalz

STAND
AUTOR/IN
Greta Hirsch