STAND

Das Umweltministerium bestärkt den Kreis Rastatt in seinen Plänen für die Mülldeponie in Gaggenau-Oberweier. Der Landkreis will die Deponie ausbauen, um dort künftig PFC-belastetes Erdreich zu entsorgen. Eine Bürgerinitiative befürchtet unter anderem gesundheitliche Risiken für die Anwohner und hat sich deswegen in einem Schreiben an das Umweltministerium gewandt. Das Ministerium teilt die Bedenken nicht. Die strengen rechtlichen Vorgaben stellten sicher, dass das Wohl der Allgemeinheit durch die Ablagerung von PFC-belasteten Böden nicht beeinträchtigt wird, heißt es in der Antwort. Der Ausbau der Deponie in Gaggenau-Oberweier wird mehrere Millionen Euro kosten. Die Entscheidung im Kreistag soll in diesem Jahr fallen.

STAND
AUTOR/IN