Karlsruhe

KSC nimmt neue Trainingsplätze in Betrieb

STAND

Fußball-Zweitligist Karlsruher SC hat neue Trainingsplätze für seine Jugendmannschaften in Betrieb genommen. Dazu zählt ein Spielfeld mit Naturrasen sowie Plätze für Torwarttraining und Fußballtennis. Sie liegen hinter der Haupttribüne des neuen Wildparkstadions. Die 1,5 Millionen Euro teuren Nebenplätze hat der KSC aus einer Fananlage finanziert, in die Mitglieder vor zwei Jahren eingezahlt haben. Insgesamt sollen auf dem KSC-Gelände fünf neue Trainingsplätze entstehen.

STAND
AUTOR/IN