STAND

Obwohl die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Karlsruhe seit Beginn des Lockdowns nicht unter der 50er Grenze war, endet die nächtliche Ausgangssperre am Sonntag und wird nicht verlängert.

Laut Landrat Christoph Schnaudigel (CDU) sei seit Wochen keine ansteigende Tendenz zu beobachten. Deshalb werde man die Ausgangsbeschränkungen nicht über den 7. März hinaus verlängern, heißt es in einer Mitteilung. Das bedeutet, dass ab Montag alle Bürgerinnen und Bürger ohne Grund auch abends und nachts ihre Wohnungen verlassen dürfen.

"Sollten die Inzidenzwerte aber wieder deutlich auf über 100 steigen müssen wir nachdenken, entsprechend der nun vereinbarten Notbremse, wieder strengere Regeln einzuführen."

Christoph Schnaudigel, Karlsruher Landrat

Wegfall der Ausgangssperre trotz 50er Inzidenz

Als die regionale Ausgangssperre am 11. Februar erlassen wurde, hatte der Kreis Karlsruhe eine Inzidenz von 67, mittlerweile liegt der Wert bei 54,1. Eigentlich sind die Landkreise angehalten, nächtliche Ausgangsbeschränkungen zu erlassen, wenn die Sieben-Tage-Inzidenz stetig über 50 liegt. Das ist im Kreis Karlsruhe der Fall. Allerdings müsste auch ein diffuses Infektionsgeschehen vorliegen. Laut Schnaudigel funktioniere die Kontaktpersonennachverfolgung aber derzeit im Kreis.

Lob für Öffnungsstrategie

Schnaudigel lobt die Lockerungsstrategie, die Bund und Länder am Mittwochabend beschlossen hatten. "Der beschlossene Vierklang aus Impfen, Testen, Kontaktverfolgung und Lockerungen geht in die richtige Richtung", so der Landrat.

In den nächsten Tagen hätten die mobilen Impfteams in allen Pflegeheimen die Zweitimpfungen verabreicht. In einem nächsten Schritt werden die Teams auch die über 80-Jährigen impfen, die nicht in einem Heim leben. Im April soll ein Großteil aller Impfwilligen der ersten Priorität geimpft sein.

Im Kreis Karlsruhe gilt seit Beginn des Lockdowns eine nächtliche Ausgangssperre, zunächst die landesweite, seit Mitte Febuar dann regionale Beschränkungen.

Berlin

Die Beschlüsse im Überblick Das haben Merkel und die Länderchefs beschlossen

Die Bund-Länder-Beschlüsse zum Weg aus der Corona-Pandemie sind komplex. Für die Teilnehmer der Runde war es ein Verhandlungsmarathon. Hier die Beschlüsse im Überblick.  mehr...

Karlsruhe

Leben in der Region mit dem Virus Corona-Krise: Aktuelles aus dem Raum Karlsruhe, Baden-Baden und Pforzheim

Lage am Karlsruher Klinikum weiter angespannt. Bundeseinheitliche Notbremse greift auch im Kreis Calw. Mehr Corona-Infos für Karlsruhe/Pforzheim/Baden-Baden gibt's in unserer Übersicht.  mehr...

Rastatt

Landesverordnung wurde geändert Ausgangssperre im Landkreis Rastatt wieder aufgehoben

Die nächtliche Ausgangssperre im Landkreis Rastatt ist nach zwei Tagen wieder aufgehoben worden. Grund für das Hin und Her ist die aktuelle baden-württembergische Corona-Landesverordnung.  mehr...

STAND
AUTOR/IN