STAND

Der Prozess um den Besitz und die Verbreitung von kinder- und jugendpornographischer Schriften vor dem Amtsgericht Baden-Baden ist vorerst geplatzt. Wie das Gericht mitteilte, sei der Angeklagte am Mittwoch nicht zur Verhandlung erschienen. Man habe nun einen Haftbefehl erlassen und werde einen neuen Termin suchen. Einem 38-Jährigen wird vorgeworfen, in Baden-Baden Bilder und Videos an Chatpartner geschickt zu haben, die den massiven sexuellen Missbrauch von Kindern zeigen. Der bereits einschlägig vorbestrafte Mann hatte gegenüber Ermittlern bereits ein Geständnis abgelegt.

STAND
AUTOR/IN