Kinder in der Kita Klinikzwerge von der AWO Karlsruhe (Foto: SWR, SWR, Fabiola Germer)

Kinderleicht Mathe lernen

Erzieherin der Kita "Klinikzwerge" aus Karlsruhe: "Mathe soll Spaß machen!"

STAND
AUTOR/IN
Fabiola Germer
Ein Bild von Fabiola Germer (Foto: SWR, Patricia Neligan)

Bei einigen Menschen löst nur das Wort schon Unbehagen aus: Mathe. Aber nicht in der Kita "Klinikzwerge" in Karlsruhe. Spielerisch lernen die Kinder hier die Welt der Zahlen kennen.

Montagmorgen, 9 Uhr: In der Kita "Klinikzwerge" der AWO in Karlsruhe ist schon einiges los. Eltern geben ihre Kinder in die Hände der Erzieherinnen und winken zum Abschied. Die Kinder hängen ihre Jacken auf und toben durch die Gänge. Eine der Erzieherinnen ist Katalina Czibere. Sie betreut die Mathestunde der Vorschulkinder. Sechs Kinder im Alter zwischen vier und sechs Jahren machen dort mit.

Kita Klinikzwerge in Karlsruhe: Philip zählt die Farben  (Foto: SWR)
Kita Klinikzwerge in Karlsruhe: Philip (5) zählt die Farben

Mit Kartons und Eiern spielend zählen lernen

"Für die Kinder ist das alles nur ein Spiel", sagt Katalina Czibere. "Sie bekommen gar nicht mit, dass sie gerade Mathe lernen." Zuerst wird das Zählen geübt: Passend zum Osterfest, das bald ansteht, hat die Erzieherin mehrere Spiele vorbereitet, die etwas mit Ostern zu tun haben. Die erste Aufgabe: Ein Kind füllt einen leeren Eierkarton mit Eiern aus Plastik. Die anderen Kinder müssen die Eier zählen und die gleiche Zahl in ihre eigenen Kartons einsortieren. Für Erwachsene ist das natürlich ein Kinderspiel, für die Kinder eine kleine Herausforderung. Aber: Der Spaß steht hier an oberster Stelle, sagt Katalina Czibere.

"Es ist wichtig, dass die Kinder mit den Zahlen spielen, ganz ohne Druck. Sie sollen die Zahlen mit etwas Positivem verknüpfen."

Kinder und Erzieherin in der Kita Klinikzwerge von der AWO Karlsruhe (Foto: SWR, SWR, Fabiola Germer)
SWR, Fabiola Germer

Kinder sollen Mathe lieben lernen

Der Spaß ist den Kindern anzusehen - auch wenn es nicht immer direkt auf Anhieb klappt. Und genau das ist das Ziel von Erzieherin Katalina Czibere und der Leiterin der AWO-Kita "Klinikzwerge", Debora Schof. Die Mathestunde gehört zum Bildungsfeld "Denken" vom Kultusministerium Baden-Württemberg und ist im Bildungsplan enthalten. Es gilt den Kindern zu zeigen: Auch wenn manche Erwachsene Mathe nicht so gut finden - Mathe ist gar nicht so schlimm und du kannst das auch. Vor allem für die Vorschulkinder sei das ein wichtiges Signal für ihren weiteren Schulweg.

"Ich bin sehr froh, dass ich hier Mathe anbieten darf. Ich selbst liebe Mathe und ich wünsche mir, dass die Kinder das auch tun."

Mathe ist Teil des Bildungsplans für Kitas

Die 45 Minuten-Mathe-Stunde, die die Erzieherin den Kindern anbietet, ist Teil des Bildungsplans für Kindertagesstätten in Baden-Württemberg. Insgesamt gibt es sechs Bildungs- und Entwicklungsfelder: Sinne, Körper, Sprache, Denken, Gefühl und Mitgefühl, Sinn, Werte und Religion. Mathe gehört zum Bereich "Denken" und soll vor allem die Vorschulkinder auf den Unterricht in der Schule vorbereiten.

Rollenklischees in der Mathematik So macht Mathe auch Mädchen Spaß

Im Schulfach Mathematik gibt es einen spürbaren Leistungsunterschied zwischen Mädchen und Jungen. Warum ist das so? Und was könnten Eltern und Lehrer dagegen tun?  mehr...

odysso - Wissen im SWR SWR Fernsehen

Didaktik So soll Matheunterricht besser werden

Das neue Programm „QuaMath“ soll den Matheunterricht verändern. Es soll um besseres Verständnis gehen statt Auswendiglernen von Formeln, um das Vertiefen und darum, Mathe auch ganz praktisch zu verstehen.
Martin Gramlich im Gespräch mit der Mathematikdidaktikerin Prof. Bärbel Barzel, Uni Duisburg-Essen.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2