Karlsdorf-Neuthard

Brennende Ölheizung sorgt für viel Rauch

STAND

Ein Brand im Keller eines Hauses in Karlsdorf-Neuthard (Kreis Karlsruhe) hat am Sonntagmorgen für starke Rauchentwicklung und den Einsatz von 35 Wehrleuten gesorgt. Nach Angaben der Feuerwehr geriet offenbar ein defekter Ölbrenner in Brand. Die Betreuerin eines auf den Rollstuhl angewiesenen Mannes in der Erdgeschosswohnung wurde durch Rauchmelder auf das Feuer aufmerksam, alarmierte die Feuerwehr und rief Nachbarn zu Hilfe. Die brachten den Rollstuhlfahrer aus der verrauchten Wohnung in Sicherheit. Verletzt wurde laut Polizei niemand. Das Feuer mit rund 5.000 Euro Sachschaden war schnell gelöscht. Allerdings ist das Wohnhaus wegen der Rauchschäden derzeit nicht bewohnbar. Die Bewohner kamen vorrübergehend im Seniorenheim von Karlsdorf-Neuthard unter.

STAND
AUTOR/IN
SWR