STAND

Ein Streit um nicht eingehaltene Abstände ist in einem Supermarkt in Rheinstetten (Kreis Karlsruhe) eskaliert. Offenbar ärgerte sich ein 35-jähriger Mann darüber, dass andere Kunden ihm im Kassenbereich zu nahe gekommen seien. Laut Polizei warf der 35-Jährige im Laufe des Streits erst einen Kaffeebecher nach den anderen Kunden und sprühte anschließend mit Pfefferspray. Auf seiner Flucht rannte er einen älteren Mann um. Einen Zeugen, der ihn verfolgte, bedrohte er mit einem Metallgegenstand, bevor er von der Polizei aufgegriffen wurde.

STAND
AUTOR/IN