STAND
AUTOR/IN

Das Karlsruher Kulturzentrum Tollhaus startet am 24. Juni sein siebenwöchiges Sommerfestival. Unter dem Titel "Oh wie schön wär`s ZELTIVAL" sind bis Mitte August mehr als 30 Veranstaltungen zu erleben.

Außerdem sind ein Dutzend sonntäglicher Biergartenabende mit Livemusik geplant. Anknüpfend an den Kultursommer 2020 legt das Kulturzentrum TOLLHAUS zum zweiten Mal das Sommerfestival "Oh wie schön wär`s ZELTIVAL" auf, das viel mehr als nur eine Notlösung für ein reguläres ZELTIVAL sein will. Länger und noch internationaler als im Vorjahr. Coronabedingt natürlich hygienebewusst und vorsichtig, aber auch voller Freude und Spannung.

Mayra Andrade (Foto: Pressestelle, Tollhaus / Nai Mdelalisiere)
Mayra Andrade Pressestelle Tollhaus / Nai Mdelalisiere

Kabarett, Jazz, Weltmusik und Rock + Pop

Unter den Künstlern werden Größen wie Götz Alsmann, die Sängerin Mayra Andrade oder das Kaiser Quartett, aber auch Comedians wie Rolf Miller erwartet. Einige der Künstler haben ihre geplatzten Engagements vom letzten Jahr auf dieses Jahr verschoben, andere kommen sogar aus den USA, wie Branford Marsalis, einer der wichtigsten zeitgenössischen Jazzkünstler.

Branford Marsalis Quartet (Foto: Pressestelle, Tollhaus / Branford Marsalis Quartet)
Branford Marsalis Quartet Pressestelle Tollhaus / Branford Marsalis Quartet

"Oh wie schön wär`s ZELTIVAL" wird gefördert vom Programm Neustart der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien und der Initiative Musik sowie von der Stiftung Kunst und Kultur der Sparda-Bank Baden-Württemberg

STAND
AUTOR/IN